Förderprogramm Wohnqualität Flughafenregion

Ersatzneubau

Förderbeiträge Ersatzneubau

Das Förderprogramm «Wohnqualität Flughafenregion» unterstützt den Ersatz bestehender Wohnliegenschaften durch Neubauten, wenn diese mindestens die MINERGIE®-Anforderungen für Neubauten erfüllen und entsprechend zertifiziert sind.

Bei Neubauten sind allgemein die erhöhten Schallschutzanforderungen nach der SIA-Norm 181 des Schweizerischen Ingenieur- und Architekten-Vereins zu beachten. Der MINERGIE®-Standard setzt den Einbau einer Lüftungsanlage voraus, die einen ganzjährig kontrollierbaren Luftwechsel ermöglicht. Neubauten, welche die SIA-Norm und den MINERGIE®- oder gar den MINERGIE®-P-Standard erfüllen, entsprechen der Zielvorstellung eines hochwertigen Schallschutzes am besten.

Die Beiträge des Förderprogramms «Wohnqualität Flughafenregion» bei Ersatzneubauten betragen

  • CHF 10‘000 pro ersetzte Wohneinheit, unter der Voraussetzung, dass das neue Gebäude MINERGIE®-zertifiziert ist.
  • Der Förderbeitrag wird verdoppelt, wenn das Bauvorhaben im Rahmen besonderer raumplanerischer Massnahmen, insbesondere eines Gestaltungsplans, verwirklicht wird und Verbesserungen für die Aussenräume und das umgebende Quartier erzielt werden.
  • In Gebieten, in denen der Betrieb des Flughafens Zürich zu einer Lärmbelastung über dem Alarmwert führt, wird der Grundbeitrag um 50 Prozent erhöht.